31.07.2003

Tierrettung: Katze in Not

Einsatz zur Rettung einer Katze

Am Donnerstag den 31.7.2003 wurde der stellvertretende Ortsbeauftrage vom THW Grünberg, Volker Herbrik, von der Feuerwehr Grünberg darüber informiert, dass ein Katze seit 2 Tagen in einem Löschteich hinter dem Aldi Markt in der Londorfer Straße gefangen war.


Versuche seitens der Polizei die Katze aus dem mit Folie erstellten Teich zu retten, waren am Vortag gescheitert, da sich das Kätzchen in einen Wasserablauf verkrochen hatte. Da das THW über die nötige Ausstattung für eine solche Rettung verfügt und der stv. Ortsbeauftrage als Katzenliebhaber bekannt ist, wurde angefragt ob das THW Grünberg das arme Tier aus seiner misslichen Lage befreien könne. Mit 3 Mann rückte das THW Grünberg aus um zunächst sich von den Örtlichkeiten ein Überblick zu verschaffen. An der Einsatzstelle angekommen, war schnell klar, dass es für das Kätzchen keine Möglichkeit gab den Teich zu verlassen, da die Folie viel zu glatt war.

Das Maunzen sagte den Einsatzkräften alles und so wurde ein Helfer kopfüber am Rand zu dem Kätzchen herab gelassen. Er konnte die Katze fassen und beide wurden dann wieder nach oben gezogen.

Das Futter, das Herbrik vorsorglich in der Tasche hatte, wollte das Kätzchen nicht mehr annehmen. Es flüchtete schnell und dem Augenschein nach, zufrieden Richtung Heimat.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: