13.06.2013

Einsatztagebuch Hochwasser 2013

13.Juni 2013   Endspurt. Heute ist der letzte Tag an dem für die Einsatzkräfte in Radebeul gekocht wurde. Morgen, nach dem Frühstück, geht es wieder nach Hessen in den eigenen OV zurück.

Lagebesprechung

Aber nicht nur unsere Helfer kommen langsam alle wieder aus dem Einsatz zurück.die Kameraden des OV Gießen brachten uns heute Abend unseren IKW  der Fachgruppe LOG M wieder. 

 

12.Juni 2013

 

Trotz der weiteren Anspannung unter den Helfern, ob die Deiche halten, kehrt langsam bei der Log V ein bisschen  Alltagsstimmung ein.  Die Anzahl, der zu Versorgenden, variiert zwar oft sehr schnell und sehr stark, aber auch dadurch lässt sich der Grünberger Verpflegungstrupp nicht aus der Ruhe bringen. 

 

11.Juni 2013

 

Wurde bis gestern nur für ca.100 Helfer hier in Radebeul gekocht, so stieg heute die Zahl auf über das Doppelte. Weitere 100-120 THW Helfer die in Meisen eingesetzt und stazioniert sind, werden ab heute mit durch die Log V Grünberg-Heidenrod versorgt. 

 

10.Juni 2013

 

Radebeul in hessischer Hand. Heute wurde unter anderem für die Helfer aus Friedberg, Offenbach, Neu Isenburg und Erlensee gekocht. Während ein Teil der Küchen Grew sich um die Zubereitung von Mittag und Abendessen kümmert, übernahmen andere Fahrdienste um Nachschub an Getränke an die Helfer direkt am Einsatzort zu liefern. 

 

09.Juni2013

 

Der heutige Tag stand ganz unter dem Zeichen „Wechsel“. Zum einen verabschiedete sich die Log-V aus Grimma und wurde nach Radebeul/Dresden verlegt. Auch innerhalb der Truppe wurde ein Wechsel vorgenommen.  Der Truppführer Log-V wurde am späten Nachmittag gegen drei Helfer vor Ort ausgetauscht.

 

08.Juni2013

 

Der Morgen lief in ruhigeren Bahnen, wie die Tage zuvor. Jeder wusste was für heute seine Aufgaben waren. Nach dem Frühstück begannen die Vorbereitungen  für das Mittagessen. ca. 50-100 Helfer blieben noch übrig für die momentanen Aufräumarbeiten in M. Gleichzeitig kam vom Meldekopf ein neuer Einsatzbefehl: morgen soll die Log-V nach Grimma verlegt werden. 

 

07.Juni 2013

Nachdem die Versorgungseinheit Eberswalde am gestrigen Abend eine kurze Übergabe  der Lage vor Ort machte, übernahmen am Morgen die Helfer unserer Log-V mit den Kameraden aus Heidenrod die Versorgung der Einsatzkräfte.

Eine der ersten Aufgaben war es, in einer fast ausverkauften Metro, Lebensmittel fürs Wochenende zu besorgen. Anschließend wurde das Chili für die 250 Helfer zubereitet.

Der ebenfalls in Grimma eingesetzte OV Gießen, rückte heute Abend ab nach Bitterfeld, um dort weiterhin Hilfe zu leisten. 

 

06.Juni 2013

 Nachdem die Helfer ihre erste Nacht auf der Strecke ins Hochwassergebiet Richtung Osten in Bad Hersfeld übernachteten, ging es in den frühen Morgenstunden als Anlaufstelle nach Merseburg/ Halle. Hier bekamen sie von der Einsatzleitung der Geschäftsstelle Halle den Einsatzauftrag Grimma anzusteuern.

Um 19:00 Uhr bezog das Team aus Grünberg ihren Standort Machern bei Grimma, wo sie ihr Quartier aufschlugen und ab heute Abend die Versorgung der Helfer die in Grimma und Umgebung im Einsatz sind zu übernehmen. 

 

05.Juni 2013

Eintreffen der Helfer im OV. Treffen mit der LOG-V aus Heidenroth an dem Autohof Atzenhain. Gemeinsam geht es nun gen Hochwassergebiet.


  • Lagebesprechung

  • Feldmäßige Unterkunft im Bereitstellungsraum Bad Hersfeld

  • Aufbauen des Verpfelgungszelt

  • Massenunterkunft in einer Turnhalle

  • Ein Teil des Einkaufes für 250 Personen

  • Einsatz der Fachgruppe W/P unserer Kameraden aus Alsfeld

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: