Gießen/Hungen, 30.01.2021, von Felix Schmaus

Regen und Schneeschmelze führen zu Hochwasser im Kreisgebiet

Am 29./30.01 haben anhaltende Regenfälle und steigende Temperaturen in Verbindung mit der dadurch beschleunigten Schneeschmelze viele Flüsse und Bäche im Kreisgebiet über die Ufer treten lassen und so zu Hochwasser geführt.

Bereits am Freitag gegen 14.30 Uhr wurde der THW-Ortsverband Grünberg das erste Mal nach Gießen alarmiert um Transportaufgaben im Rahmen der Gefahrenabwehr durchzuführen. Schon den ganzen Tag waren die Feuerwehren des Landkreises im Kampf gegen die Wassermassen im Einsatz.

Von Freitagabend bis zum frühen Samstagmorgen mussten aufgrund steigender Pegel im Bereich Hungen Trais-Horloff / Inheiden die ganze Nacht hindurch mehrere tausend Sandsäcke befüllt und noch zur weiteren Verteilung nach Hungen gebracht werden. Hier unterstützen unsere Kräfte die Kameraden des THW Gießen, sowie der Feuerwehr Heuchelheim beim Sandsackfüllen, sowie mit zusätzlichen Transportkapazitäten.

Stärke THW Grünberg: 1/2/9/12

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW Zugtrupp, GKW I + Anhänger Wechselbrücke, LKW-Ladebordwand

Anmerkung: Wir haben in dieser Meldung zwei einzelne Einsätze zusammengefasst.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: